Sonntag, 18. Februar 2018

My Mindful Flow - 365 Ideen für ein achtsames Jahr von Jocelyn de Kwant


Vielen Dank an das Bloggerportal und dem Südwest Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

*Werbung

Titel: My Mindful Flow - 365 Ideen für ein achtsames Jahr
Autorin: Jocelyn de Kwant 
Verlag: Südwest
Seiten: 240
Preis: 15,00€


 Raus aus dem Autopiloten und rein ins Leben! Mit Augen öffnenden Anregungen, inspirierenden Aufgaben und fantasievollen Übungen, um das Hier und Jetzt zu erkunden, ermutigt dieses Buch zu mehr Achtsamkeit und Auszeiten im Alltag. 365 liebevoll illustrierte Ideen zelebrieren das Glück der kleinen Momente: Einfach hinhören, hinschauen, durchatmen, sich mit allen Sinnen öffnen, kreativ werden und den Kopf freimachen, um jeden Tag bewusst zu leben.


https://www.randomhouse.de/Autor/Jocelyn-de-Kwant/p631942.rhd
Jocelyn de Kwant

Jocelyn de Kwant ist Journalistin und Redakteurin und hat sich auf die Themen Achtsamkeit und „Simple Living“ spezialisiert. Sie schreibt für zahlreiche Magazine, inklusive Flow, der international preisgekrönten Zeitschrift, die Kreativität und Achtsamkeit zelebriert. Jocelyn lebt mit ihrer Familie samt VW-Bus und eigenem Gemüsegarten in Amsterdam.



Das Cover von diesem Buch hat mich direkt angesprochen. Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, wusste ich noch nicht so ganz, was mich erwarten wird. Als ich dann das Buch in den Händen gehalten habe, war ich sofort begeistert.
Generell liebe ich solche Ausfüllbücher mit Aufgaben und auch die Gestaltung des Buches konnte mich auf Anhieb überzeugen. 
"My Mindful Flow" ist in 12 Kategorien aufgeteilt: Natur, Alltag, Spiel, Körper, Kritzeleien, Verbundenheit, Sinne, Schreiben, Kreativität, Erforschen, Essen und es hört mit der Rubrik Nichtstun auf. Jedes Thema enthält ein kurzes Vorwort der Autorin.
Für jeden Tag gibt es in diesem Buch eine inspirierende Aufgabe. Viele dieser kleinen Dinge bringen einem zum Lächeln, zum Nachdenken oder regen einen an, seine Umgebung achtsamer wahrzunehmen.
Die Aufgaben sind gut und leicht erklärt und die farbenfrohe Gestaltung gibt einem direkt gute Laune. Man bekommt viel die Gelegenheit zu malen und erhält viele Anregungen fürs Leben.
Durch dieses Buch denkt man selbst mehr über sein Leben nach und ist aufmerksamer gegenüber seiner Umgebung.
Mir gefällt es wirklich gut und ich freue mich schon sehr darauf, es weiter auszufüllen.

 Die Autorin Jocelyn de Kwant hat ein zauberhaftes Buch mit vielen Aufgaben und Anregungen geschaffen. Es bringt einem mehr Achtsamkeit und Auszeit im Alltag.
Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen. Vor allem sollte man es lieben kreative Aufgaben zu lösen. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

★★★★★/★★★★★




Donnerstag, 15. Februar 2018

Start your Bullet Journal - Der neue Lebnsplaner für deine Wünsche, Träume und Ziele von Lothar Seiwert

Vielen Dank an den Knaur Balance Verlag für das Rezensionsexemplar.
*Werbung
Titel: Start your Bullet Journal - Der neue Lebensplaner
 für deine Wünsche, Träume und Ziele
Autor: Lothar Seiwert, Silvia Sperling
Verlag: Knaur Balance
Seiten: 176
Preis: 14,99€ 

 Bullet Journal ist eine einfache Organisations-Methode, mit der sich alle Aspekte des Lebens unter einen Hut bringen lassen - von Arbeit über Beziehungen, Sport, Urlaubsplanung, Einkaufen oder Ernährung. Selbst deine wahre Wünschen und innigste Träumen finden Platz in deiner Planung. Die drei Bestandteile eines Bullet Journals sind: To-Do-Listen, Wunsch-Listen und Tagebuch.
Lothar Seiwert, der einflussreichste Impulsgeber für Zeitmanagement und Autor des Bestsellers "Simplify your time" bietet einen einfachen Zeit- und Lebensplaner. Mit Hilfe von Bullets, einem Punktesystem, lassen sich die "Lücken" in unserem Lebenskalender ausfindig machen – für Dinge, die wirklich zählen. Die wichtigste Regel lautet: Es gibt keine Zeitprobleme, nur Prioritätsprobleme.
Mit vielen Übungen, Alltagsbeispielen, Listen und kreativen Ideen bringt Bullet Journal Ordnung in dein Leben und lässt dich endlich Herr deiner Zeit werden.


Ich hatte vorher noch nie ein Bullet Journal geführt, aber wollte es unbedingt einmal ausprobieren. Jedoch wusste ich noch nicht, wie ich das Ganze angehen sollte. Als ich  dieses Buch entdeckt habe, war ich direkt begeistert. Man bekommt eine super Anleitung für ein Bullet Journal und gleichzeitig kann man selbst eins führen.
Am Anfang bekommt der Leser die Einweisung, was ein Bullet Journal überhaupt ist. Danach erklärt Lothar Seiwert seine eigenen Methoden, mit denen es sich besser durchs Leben kommen lässt. Im zweiten Teil dieses Buches kann man direkt selbst mit seinem Bullet Journal starten. 
Zu Beginn gibt es eine Jahresübersicht, die undatiert ist. Dies hat den Vorteil, dass das Bulllet Journal für jedes beliebige Jahr einsetzbar ist.
Als nächstes enthält das Buch für jeden Monat eine Monatsübersicht, sowie ein Habit Tracker.
Ebenfalls gibt es To-do-Listen, Wunschlisten und Sepcials, wie zum Beispiel einen Mood Tracker. Dort kann jeden Tag die jeweilige Stimmung eingetragen werden. Außerdem gibt es Aufräumpläne mit Freiräumen und Tagebuchseiten. Das Besondere ist, dass man jede Seite individuell gestalten kann. 
Ich habe mich riesig darauf gefreut dieses Buch auszuprobieren und mir macht es sehr viel Spaß. Das Buch hilft einem dabei bei seinem stressigen Alltag mehr Zeit für die wichtigen Dinge zu bekommen und alle wichtigen Aspekte des Lebens besser zu organisieren. Mir hat  vor allem geholfen, dass ich mehr Struktur in meine eigenen Gedanken bekommen habe und die wesentlichen Punkte, die ich erledigen möchte übersichtlich aufschreiben kann.
Meiner Meinung nach ist die Gestaltung des Buches sehr gelungen und durch das selbstständige ausmalen der einzelnen Seiten macht mir das Ausfüllen des Bullet Journals noch viel mehr Spaß. 
Das Ziel dieses Buches ist es, alles in die richtige Balance zu bringen zwischen den Aufgaben, die man erledigen muss, denen, die man tun sollte und jenen, die man machen möchte. Nach meinen bisherigen Erfahrungen kann ich sagen, dass das Buch dazu geführt hat, diese Balance zu erreichen. 
 

Dieses Buch gefällt mir sehr gut. Ich kann es jedem empfehlen,der die Idee eines Bullet Journals gut findet. Mir hilft es Ordnung in meine Gedanken zu bekommen. Ich bin auf jeden Fall sehr begeistert von dieser Buchidee und werde mir fürs nächste Jahr sicherlich ein Exemplar zulegen. Von mir gibt es 5/5 Sternen.

★★★★★/★★★★★





Dienstag, 13. Februar 2018

Rebel Agent - Fluchtpunkt New York von Ron McGee

Vielen Dank an das Bloggerportal und dem cbt Verlag für dieses Rezensionsexemplar.


*Werbung


Titel: Rebel Agent - Fluchtpunkt New York
Autor: Ron McGee
Verlag: cbt 
Seiten: 334
Preis: 9,99€

 Ryan Quinn, Sohn zweier UN-Mitarbeiter, hat seine gesamte Kindheit im Ausland verbracht. In New York scheint Ryans rastloses Leben erstmals zur Ruhe zu kommen, doch dann verschwinden seine Eltern spurlos. Er entdeckt, dass sie in Wahrheit einer Geheimorganisation angehören, die politisch Verfolgte in aller Welt rettet. Nun muss Ryan sie retten. Die gefährliche Mission führt ihn ins ferne Andakar, einen Schurkenstaat par excellence … 

https://www.randomhouse.de/Autor/Ron-McGee/p613013.rhd

Ron McGee

Ron McGee ist preisgekrönter Drehbuchautor, Produzent zahlreicher TV-Serien und hat etliche Kinofilme fürs Fernsehen adaptiert. Er lebt mit seiner Familie in Kalifornien. Die Reihe Rebel Agent ist sein Debüt als Autor.



Das Cover hat mich direkt angesprochen, da es sehr vielversprechend aussieht und auf eine spannende Geschichte hoffen lässt.
Der Einstieg fiel mir sehr leicht. Durch den angenehmen Schreibstil, kam ich gut in die Geschichte hinein.
 Ryan war ein sehr sympathischer Protagonist, der außerdem sehr mutig und selbstbewusst war. Er  hatte es nicht immer leicht, da er oft mit seiner Famile umziehen musste. Ryan setzte sich häufig für andere Menschen ein und war auch bereit dafür Risiken einzugehen. Sein bester Freund Danny mochte ich auf Anhieb. Er war lustig, hatte eine große Klappe und war ein Technikfreak. Danny hatte eine wichtige Rolle in der Geschichte genauso wie Kasey. Sie war ein hübsches Mädchen, welches sehr klug und mutig war. Sie beide halfen Ryan bei seiner Mission. Zusammen waren sie ein echt gutes Team. 
Direkt nach ein paar Seiten wurde die Spannung aufgebaut. Die Seiten flogen nur so dahin und meine Neugier war geweckt. 
Das Buch wurde im Er-/Sie-Erzähler geschrieben und abwechselnd aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt.
Ansonsten war der Schreibstil sehr flüssig und einfach zu lesen.
Insgesamt enthielt das Buch eine große Portion Action und es war sehr unvorhersehbar. Bis zum Schluss blieb es spannend. Viele Fragen blieben am Ende noch ungeklärt und wecken die Neugier auf den zweiten Teil. 



 Das Buch ist ein sehr gelungener Actionroman, der sehr viel Spannung enthält. Er konnte mich bis zum Ende hin fesseln. Mir hat die Geschichte gut gefallen und deswegen vergebe ich 4 von 5 Sternen.

★★★★/★★★★★

Montag, 12. Februar 2018

Seven Nights - New York von Jeanette Grey

Vielen Dank an das Bloggerportal und dem Diana Verlag für dieses Rezensionsexemplar.
 


*Werbung
Titel: Seven Nights - New York 
 Autorin: Jeanette Grey
Verlag:Diana 
Seiten: 416
Preis: 9,99€


Kates stürmische Romanze mit Millionär Rylan hat ihr Leben auf den Kopf gestellt. Hart ist sie gefallen, als sie ihm schenkte, was vorher noch keiner bekam: ihr Vertrauen. Sein Geheinmnis hat alles zerstört, und Kate floh nach New York. Doch der Gedanke an Rylan und die prickelnden Stunden mit ihm lässt sie nicht los. Auch Rylan kann Kate nicht vergessen. Die Frau, die ihn das erste Mal fühlen ließ. Er ist fest entschlossen, sie zurückzugewinnen und folgt ihr nach New York. Im Gepäck hat er einen Deal für Kate: Noch eine gemeinsame Woche, noch eine Chance für ihn. Jetzt liegt es an ihm, der Frau seiner Träume zu beweisen, dass er der perfekte Mann für sie ist ...


https://www.randomhouse.de/Autor/Jeanette-Grey/p612262.rhd 
 Jeanette Grey
Jeanette Grey hat Physik und Kunst studiert und arbeitete zunächst als Lehrerin und in der Werbebranche. Wenn sie nicht ihrer größten Leidenschaft dem Schreiben nachgeht, töpfert sie und verbringt Zeit mit ihrem Mann und ihrem Haustier: einem Frosch. «Seven Nights. Paris» ist der erste Band ihrer neuen Erotik-Serie im Diana Verlag. Jeanette Grey lebt, liebt und schreibt im Staat New York.


 Der erste Teil hatte meiner Meinung nach ein paar Schwächen und deswegen war ich zuerst unsicher, ob ich die Fortsetzung lesen möchte.
Meine Neugierde hat dann aber die Oberhand gewonnen und ich wollte wissen, wie es zwischen Kate und Rylan weitergeht. 
Die Geschichte knüpfte direkt an Band 1 an. Leider enthielt der Einstieg sehr viel Erotik und dies war mir für den Anfang einfach zu viel.
An viele Sachen konnte ich mich nicht mehr erinnern und deswegen brauchte ich etwas Zeit, um in die Geschichte hineinzufinden.
Der Schreibstil war wieder sehr flüssig und leicht zu lesen. Jeanette Grey schrieb das Buch als Er-/Sie-Erzähler und berichtete abwechselnd aus der Sicht von Kate und Rylan. Dies hat mir gut gefallen, da man so als Leser die Handlungen der Protagonisten besser nachvollziehen konnte. Dennoch wurde dem Leser nicht kenntlich gemacht, wann die Perspektive gewechselt wurde. Dies führte dazu, dass ich ab und zu verwirrt war.
Eine weitere Sache, die ich sehr verwunderlich gefunden habe, war, dass ebenfalls einmal kurz aus der Sicht von Rylans Schwester erzählt wurde. Das hat meiner Meinung nicht so gut in die Geschichte hinein gepasst.

In diesem Band gab es ein paar Missverständnisse zwischen den Protagonisten. Vor allem Rylans Geld sorgte weiterhin für viele Probleme. Trotzdem gab er nicht auf und versuchte Kates Vertrauen wieder zu gewinnen. Kate war immer noch eine sehr unsichere Person, die nicht viel Selbstbewusstsein besaß.  Ihre Leidenschaft für Kunst spielte in dieser Geschichte auch eine große Rolle. Mir hat gut gefallen, dass man viele neue Seiten von Kate und Rylan kennengelernt hat.
Nach einiger Zeit nervte mich aber Kates Unentschlossenheit bezüglich Rylan.
Die Vergangenheit der beiden sorgte auch wieder für Probleme und machte ihnen das Leben schwer.
Des Weiteren lag der Fokus stark auf der Liebesgeschichte der Protagonisten und der Leser wurde nicht durch nebensächliche Geschehnisse gelangweilt. 


Die Fortsetzung hat mir leider nicht so gut, wie der erste Band gefallen. Vor allem am Anfang gab es mir zu wenig Handlung. Meiner Meinung nach  zog sich  die Geschichte zwischendurch ein bisschen. Dennoch hat mir die Grundidee dieses Buches gut gefallen. Deshalb vergebe ich 3 von 5 Sternen.

★★★/★★★★★ 

Samstag, 10. Februar 2018

Dreamkeeper - Akademie der Träume von Joyce Winter

*Werbung
Titel: Dreamkeeper - Akademie der Träume
Autorin: Joyce Winter
Verlag: Oetinger
Seiten:320
Preis: 13,00€ 


Wer schützt uns, wenn wir träumen?

Mitten im Schuljahr wird Allegra an die Akademie der Dream Intelligence berufen, um wie ihre verstorbenen Eltern Traumagentin zu werden. Diese Spezialisten schützen die Träume der Menschen, damit ihre Seelen im Schlaf keinen Schaden nehmen und dünne Membran, die unsere Träume von der realen Welt trennt, keine Risse bekommt. Doch kaum an der Akademie angekommen, begreift Allegra, dass die Agenten selbst in größter Gefahr schweben und es einen Verräter in den eigenen Reihen geben muss. Als dann Allegras eigene Schwester in der Traumzeit verschwindet, beginnt ein Kampf um Leben und Tod.


http://www.vgo-presse.de/index.php?id=1659&no_cache=1&tx_fsvsgbooks_pi1[link]=autor&tx_fsvsgbooks_pi1[Name]=Winter&tx_fsvsgbooks_pi1[Vorname]=Joyce&tx_fsvsgbooks_pi1[isbn]=3204999&tx_fsvsgbooks_pi1[AZ]=39188&tx_fsvsgbooks_pi1[TZ]=24364&tx_fsvsgbooks_pi1[rolle]=Autor&cHash=6698b64048
Joyce Winter wurde 1971 in Boston/USA geboren und wuchs in Konstanz am Bodensee auf. Sie studierte Amerikanistik und war 15 Jahre lang als Lektorin in München tätig. Heute lebt sie mit Mann und Zwillingen im Münchner Westen und arbeitet, wenn sie nicht gerade am Schreiben ist, in einer wunderbaren kleinen Buchhandlung. Unter anderem Namen hat Joyce Winter bereits zwei Mysterythriller für Erwachsene veröffentlicht. Dreamkeeper ist ihr erstes Jugendbuch. Mehr über die Autorin auf www.joyce-winter.com


Das Cover hat mich direkt angesprochen, da ich es sehr schön finde. Mir fiel es etwas schwer in die Geschichte hineinzukommen. Der Schreibstil war sehr einfach und nicht immer flüssig geschrieben. Am Anfang musste ich mich erst an die Schreibweise gewöhnen.
 Die Protagonistin Allegra ist sehr schnell auf die Akademie gekommen, dies hat mir gut gefallen, da der Leser nicht mit viel Vorgeplänkel gelangweilt wurde. Trotzdem hätte ich mir gewünscht, dass nicht alles im Buch so schnell passiert. Als Leser hatte man kaum eine Chance die Protagonisten richtig kennenzulernen und die Geschichte blieb ein bisschen oberflächlich. Direkt am Anfang wurde viel zu den Träumen erklärt und manchmal waren es einfach zu viele Informationen.
Allegra war eine sehr mutige und tapfere Protagonistin, die sehr begabt war. Zurückblickend war sie sehr perfekt und an manchen Stellen hätte es vielleicht nicht geschadet, wenn sie die eine oder andere Schwäche gehabt hätte. Man konnte sich so nicht wirklich mit ihr identifizieren. 
Im Buch hat man viele Einblicke in das Leben der Akademie werfen können und die Unterrichtsstunden haben mir dort gut gefallen.
Ich muss sagen, dass mich das Buch nicht durchgehend fesseln konnte. Ich habe für meine Verhältnisse sehr lange an dieser Geschichte gelesen, da es mich an vielen Stellen nicht begeistern konnte.
Zum Ende wurde es jedoch, noch einmal spannender und sorgte für überraschende Momente.
Eine kleine Liebesgeschichte gab es nebenbei auch, die mir gut gefallen hat und die Story auflockerte.
Eine Sache, die mich noch sehr gewundert hat war, dass das Buch ab 14 Jahren empfohlen wird, aber meiner Meinung nach, richtet es sich auch an jüngere Leser. 


Das Buch konnte mich leider nicht komplett überzeugen. An manchen Stellen hat die Spannung gefehlt und alles ist ein bisschen zu schnell passiert. Ich hätte mir bei der Geschichte etwas mehr Tiefe gewünscht. 
Trotzdem gab es einige Sachen, die mir sehr gut gefallen haben und deswegen vergebe ich 3 von 5 Sternen.

★★★/★★★★★



 
 

 

Sonntag, 4. Februar 2018

Dark Love - Dich darf ich nicht begehren von Estelle Maskame

*Werbung



Titel: Dark Love - Dich darf ich nicht begehren
Autorin: Estelle Maskame
Verlag: Heyne
Seiten: 432
Preis: 9,99€


Zwischen Tyler und Eden war es von Anfang an die große Liebe - tief, echt und kompromisslos. Als Tyler einfach abhaut, weil er den Konflikt mit seiner Familie nicht erträgt, ist Eden tief verletzt. Um Tyler endgültig zu vergessen, geht sie zum Studium nach Chicago und stürzt sich sogar in eine halbherzige Beziehung zu einem anderen Jungen. Doch kaum steht sie Tyler in den Semesterferien wieder gegenüber, muss Eden feststellen: Sie kommt einfach nicht über ihn hinweg. Und Tyler geht es genauso, ob er will oder nicht. Wird er nun endlich über seinen Schatten springen und sich zu Eden bekennen, koste es, was es wolle? 


https://www.randomhouse.de/Autor/Estelle-Maskame/p592316.rhd
Estelle Maskame

Estelle Maskame ist 20 Jahre alt und lebt in Peterhead, Schottland, wo sie auch zur Schule ging. Bereits mit 13 Jahren begann sie die DARK LOVE-Trilogie zu schreiben, die auf Wattpad vier Millionen Reads erreichte und in Buchform auch international ein sensationeller Erfolg wurde. »Falling« ist ihr neuer eigenständiger Roman.



Der Anfang gefiel mir gut und schon war ich von der Geschichte gefesselt. Nachdem der 2. Band wieder mit einem fiesen Cliffhanger aufgehört hatte, wollte ich unbedingt erfahren, wie es mit der Liebesgeschichte zwischen Eden und Tyler weitergeht.
Der Schreibstil war wie immer locker und leicht zu lesen. Doch nach einiger Zeit ließ meine Begeisterung nach.
Tyler hatte sich zum Vergleich zu Band 1 und Band 2 ziemlich verändert. Zu einem fand ich die Verwandlung zu übertrieben und zum anderem lese ich gerne Bad Boy Geschichten und diese war ganz sicher keine mehr. Tyler hatte mit dem Jungen aus dem 1. Teil nicht mehr viel gemeinsam. Des Weiteren gab es mir in diesem Buch zu wenig Drama zwischen Tyler und Eden. Die Äußeren Umstände standen zum Ende hin mehr im Vordergrund.
Generell muss ich sagen, dass mich das Buch enttäuscht hat und ich auch gut auf diese Geschichte hätte verzichten können. Das Ende war mir zu übertrieben glücklich und ich hatte das Gefühl, dass alle Probleme sich auflösen mussten. Dies kam mir zu klischeehaft herüber.



Für mich, war dies der schwächste Teil dieser Reihe. Trotzdem war der Schreibstil schön zu lesen und der Anfang des Buches hat mir gut gefallen. Deswegen vergebe ich noch 3 von 5 Sternen.

★★★/★★★★★

 


 

Sonntag, 28. Januar 2018

Gewinnspiel

Hallo ihr Lieben!

Ich habe vor kurzer Zeit die 50 Follower auf meinem Blog erreicht. Dafür möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei euch bedanken. Als Dankeschön verlose ich "Das Juwel - Die Weisse Rose" von Amy Ewing an euch. Dieses Buch ist der zweite Teil der Juwel-Reihe.
Das Buch ist ungelesen und hat keine Schäden, aber besitzt einen Mängelexemplar- Stempel. Ich hoffe, euch stört das nicht.

Was müsst ihr machen, um in den Lostopf zu hüpfen?

Ihr solltet mir auf meinem Blog folgen und einen kurzen Kommentar unter diesem Post da lassen. Schreibt einfach, welches euer Lieblingsfantasybuch ist und gibt eure E-Mail Adresse oder falls ihr Instagram habt, euren Instagram Namen an. Dann kann ich euch besser erreichen, falls ihr gewinnt.
Wenn ihr noch ein Los sammeln möchtet, könnt ihr mir gerne auf Instagram folgen (buechervielfalt) und das Bild (habe ich auch auf Instagram gepostet) bei Instagram in eurer Story für 24 Stunden posten. Bitte markiert mich dann, damit ich das auch sehe.

Teilnahmebedingungen:

- ihr müsst ein Wohnsitz in Deutschland haben
- ihr solltet mindestens 18 Jahre alt sein oder die Einverständniserklärung eurer Eltern haben
- das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Instagram
- eine Barauszahlung ist nicht möglich
- der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- ich hafte nicht dafür, wenn das Buch
 unterwegs verloren geht

Das Gewinnspiel endet am 28.2.2018!

Verliere mich. Nicht. von Laura Kneidl

Vielen Dank an den LYX Verlag für dieses Rezensionsexemplar.


*Werbung 

Titel: Verliere mich. Nicht.
Autorin: Laura Kneidl
Verlag:  LYX
Seiten: 470
Preis: 12,90 €
 

Mit Luca war Sage glücklicher als je zuvor in ihrem Leben. Er hat ihr gezeigt, was es bedeutet, zu vertrauen. Zu leben. Und zu lieben. Doch dann hat Sage' dunkle Vergangenheit sie eingeholt – und ihr Glück zerstört. Sage kann Luca nicht vergessen, auch wenn sie es noch so sehr versucht. Jeder Tag, den sie ohne ihn verbringt, fühlt sich an, als würde ein Teil ihrer selbst fehlen. Aber dann taucht Luca plötzlich vor ihrer Tür auf und bittet sie, zurückzukommen. Doch wie soll es für die beiden eine zweite Chance geben, wenn so viel zwischen ihnen steht?
 

https://www.luebbe.de/lyx/autoren/laura-kneidl/id_2759147
Laura Kneidl - Autor

Laura Kneidl wurde 1990 in Erlangen geboren und entwickelte bereits früh in ihrem Leben eine Vorliebe für alles, was mit dem Schreiben zu tun hat. Inspiriert von zahlreichen Fantasy-Romanen begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Buchprojekt zu arbeiten, seitdem wird ihr Alltag von Büchern, Katzen und Pinterest begleitet. Weitere Infos unter www.laura-kneidl.de


Dieses Buch war einfach der Wahnsinn und ich habe jede einzelne Seite davon geliebt. Nachdem das Ende einem bei Band 1 völlig zerstört zurück gelassen hat, musste ich unbedingt wissen, wie es weitergeht. Schon die ersten Seiten  ließen mich in die Geschichte eintauchen und an eine kurze Lesepause war nicht mehr zu denken.
Der Schreibstil war sehr leicht zu lesen und die Seiten flogen nur so dahin. Immer wieder zauberten mir die Dialoge zwischen Luca und Sage ein Lächeln ins Gesicht.
Sage war auch in diesem Teil eine wunderbare Protagonistin, die sehr authentisch herüberkam. Sie war immer noch eine sehr unsichere Person, die sehr verletzlich war, doch sie hatte so ein großes Herz, dass man sie einfach lieb haben musste. Und auch Luca hat mir in diesem Teil sogar noch besser gefallen. Beide haben eine unfassbare Veränderung durchgemacht.
Im 2. Band hatte Sages Vergangenheit natürlich auch eine wichtige Rolle. Vorallem zum Schluss sorgte das noch einmal für Spannung.
Da ich das Buch nicht mehr weglegen konnte, hatte ich es leider recht schnell durch. Gerne hätte ich etwas länger an der Geschichte gelesen, da ich nicht wollte das dieses unglaubliche Buch zu Ende geht. Eine kleine Sache hat mich jedoch gestört. Leider wurde ein paar mal zu bekannten Serien gespoilert. Das fand ich etwas ärgerlich, wenn man bei der Serie noch nicht so weit war oder sie vielleicht auch irgendwann einmal schauen möchte.

Laura Kneidl hat eine
 tiefgründige und berührende Fortsetzung der Liebesgeschichte erschaffen. Der 2. Band hat mir sogar noch besser gefallen und rutscht auf jeden Fall auf die Liste meiner Lieblingsbücher. Ich kann dieses Buch nur empfehlen und vergebe natürlich 5/5 Sternen.

★★★★★/★★★★★







Donnerstag, 18. Januar 2018

Das Juwel - Der schwarze Schlüssel von Amy Ewing

*Werbung



Titel: Das Juwel - Der schwarze Schlüssel
Autorin: Amy Ewing
Verlag: Fischer FJB
Seiten: 400
Preis: 18,99 €

Violet und der Geheimbund Der Schwarze Schlüssel bereiten einen Angriff auf den Adel vor, und Violet soll eine zentrale Rolle dabei spielen. Sie muss die jungen Frauen anführen, die die Auktion manipulieren und die Mauern der Einzigen Stadt zum Einstürzen bringen sollen. Doch Violet ist hin- und hergerissen. Ihre Schwester Hazel ist im Palast der Herzogin vom See gefangen. Um ihre Schwester zu retten, muss sie ihre Freunde und die gute Sache im Stich lassen und in das Juwel zurückkehren.



https://www.fischerverlage.de/buch/das_juwel_der_schwarze_schluessel/9783841440198
Amy Ewing ist selbst ein großer Fan von Fantasyliteratur. Sie ist in einer Kleinstadt bei Boston aufgewachsen, hat Kreatives Schreiben in New York studiert und lebt in Harlem.
Bei FISCHER FJB erschienen die drei Bände ihrer ›JUWEL‹-Trilogie, ›Die Gabe‹, ›Die Weiße Rose‹ und ›Der Schwarze Schlüssel‹ die große internationale Erfolge und SPIEGEL-Bestseller waren.



 Auf den letzten Teil dieser Trilogie war ich schon sehr gespannt. Doch der Anfang verlief etwas schleppend. Nach den ersten Kapiteln habe ich erstmal eine Lesepause eingelegt, da mich das Buch nicht fesseln konnte. Nach ein paar Wochen habe ich mich dann aufgerafft dieses Buch weiterzulesen und je mehr ich gelesen habe, desto besser gefiel mir die Geschichte.
Der Schreibstil war flüssig und leicht zu lesen, jedoch konnte mich Band 1 mehr fesseln.
Der Spannungsaufbau ist der Autorin sehr gut gelungen, bis zum Schluss musste Violet mutig kämpfen, um den Adel zu besiegen.
Auch in diesem Teil war die Protagonistin tapfer und hat versucht die Rebellion anzuführen. Ash ist leider etwas kurz in der Geschichte vorgekommen. So geriet die Liebesgeschichte in den Hintergrund. Durch die Rebellion hat man neue Einblicke in das Leben des Adels erlangen können, dies fand ich sehr interessant.
Wie auch in den ersten beiden Bänden war ich überrascht, wie brutal dieses Buch doch ist. Meiner Meinung lässt der Klappentext und das Cover dies gar nicht vermuten. Gerade im letzten Drittel wurde es dann nochmal heftiger.
Im Rückblick hätte ich mir im letzten Teil ein paar überraschende Wendungen gewünscht, denn ich fand das Buch recht vorhersehbar.
Der erste Teil hat mir immer noch am besten gefallen und die anderen beiden Bände haben mich etwas enttäuscht. Trotz alledem ist die Geschichte nicht schlecht gewesen und ich war sehr hin und hergerissen, wie viele Sterne dieses Buch von mir bekommen soll, aber letztendlich bin ich zum Entschluss gekommen, dass es doch 4 Sterne von 5 bekommt.



Dieses Buch konnte leider dem ersten Teil nicht das Wasser reichen und für den Preis, war es für mich etwas enttäuschend. Die Schrift ist recht groß und somit hat man das Buch schnell gelesen. Trotzdem empfehle ich das Buch all denen, die die ersten beiden Bände gemocht haben.

★★★★/★★★★★