Samstag, 10. März 2018

Game of Passion von Geneva Lee

Vielen Dank an das Bloggerportal und dem blanvalet Verlag für dieses Rezensionsexemplar.
 
 
*Werbung

Titel: Game of Passion
Autorin: Geneva Lee
Verlag:blanvalet
Seiten: 254
Preis: 9,99€
 
 
 
Nach den erschütternden Ereignissen der letzten Zeit erholt sich Emma Southerly vorübergehend bei ihrer Mutter in Palm Springs. Doch ihre Ruhe hat ein schnelles Ende, als plötzlich Jamie West, ihr Liebhaber und der Hauptverdächtige im Mordfall seines Vaters, mit mehr als schlechten Nachrichten vor der Tür steht: Auch Emma ist nun in den Fokus der Ermittlungen geraten. Emma und Jamie wissen, dass sich in ihrem engsten Kreis ein Mörder befindet, und nur zusammen und mit der Kraft ihrer Liebe, wird es ihnen gelingen, den wahren Täter zu enttarnen …  
 
 

https://www.randomhouse.de/Autor/Geneva-Lee/p587599.rhd
Geneva Lee

Geneva Lee ist eine hoffnungslose Romantikerin und liebt Geschichten mit starken, gefährlichen Helden. Mit der Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, traf sie mitten ins Herz der Leserinnen und eroberte die internationalen Bestsellerlisten im Sturm. Geneva Lee lebt zusammen mit ihrer Familie im Mittleren Westen der USA.



Der erste Teil dieser Reihe hat mir total gut gefallen und deswegen war ich sehr gespannt, wie es mit Emma und Jamie sowie die Suche nach dem Mörder von Nathaniel West weiter geht.
Den Einstieg in die Geschichte fand ich durch einen Vorgriff in die Zukunft nicht so gut gelungen und etwas verwirrend. Im Anschluss daran habe ich aber wieder sehr gut in die Geschichte hineingefunden und konnte in die glamouröse Welt von Jamie und Emma abtauchen. 
Die Handlung blieb durchgehend spannend und enthielt eine gute Mischung aus der Liebesgeschichte der Protagonisten und den Mordermittlungen. Ebenfalls hielt das Buch immer wieder überraschende Wendungen bereit, die für noch mehr Spannung sorgten.
Jamie und Emma waren mir auch in diesem Teil sehr sympathisch. Vor allem Emma konnte mich immer wieder mit ihrer schlagfertigen und lustigen Art überzeugen.
Mir hat gut gefallen, wie die beiden zusammen gehalten haben.
Da das Buch auch sehr dünn ist, lag der Fokus stark auf den beiden Charakteren und  nebensächlichen Geschehnisse wurden außen vorgelassen. Trotz alledem wirkte für mich die Geschichte noch authentisch und keinesfalls oberflächlich.
Außerdem konnte mich der Schreibstil der Autorin begeistern. Das Buch hat sich sehr gut  aufgrund des flüssigen und lockeren Schreibstils lesen lassen.
Zum Ende hin nahm die Geschichte noch einmal richtig Fahrt auf und ehe ich mich versah, hatte ich das Buch schon beendet. 
 
 

Game of Passion hat mir ebenso wie Band 1 der Reihe gut gefallen, da die Handlung stets spannend blieb. Doch meiner Meinung nach war der erste Teil ein bisschen stärker und deswegen vergebe ich dieses Mal nur 4 Sterne.
Das Buch endete wieder mit einem fiesen Cliffhanger und darum freue ich mich schon sehr auf den nächsten Band.

★★★★/★★★★★

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen