Dienstag, 17. September 2019

Backstage - Bühne frei für Daisy von Rebekah L. Purdy

*WERBUNG


Titel:Backstage - Bühne frei für Daisy
Autorin: Rebekah L. Purdy
Verlag: cbt
Seiten: 368
Preis: 10€


Daisys Sommer verspricht perfekt zu werden: Ihr Vater, Bodyguard der Boyband »Seconds to Juliet«, nimmt sie mit auf Tournee. Nun kann Daisy endlich einen langehegten Traum erfüllen – sich zur rächen an Trevin Jacobs. Denn der hat sie unverzeihlich gedemütigt, als er sie beim Homecoming-Ball sitzen ließ. Trevin versteht dagegen überhaupt nicht, warum Daisy ihn eiskalt abblitzen lässt. Und geht eine Wette ein: Er wird Daisy dazu bringen, sich in ihn zu verlieben. Doch Trevin hat die Rechnung ohne Daisy gemacht …


Ich habe mich sehr auf den dritten Band der "Backstage - Reihe" gefreut, da mir die ersten beiden Teile richtig gut gefallen haben.

Das Buch wird in der Er-/Sie- Form erzählt und innerhalb eines Kapitels wechseln die Perspektiven. Ehrlich gesagt bin ich nicht so ein Fan dieser Erzählform, aber man gewöhnt sich daran.

Mit Daisy bin ich nicht richtig warm geworden. Nachdem Trevin sie in der Vergangenheit versetzt hatte, ist sie auf Rache aus und verhält sich größtenteils ziemlich kindisch. Doch auch Trevin ist nicht wirklich mein Favorit aus der Band "Seconds to Juliet". Auch er hat seine kindischen Momente und verfolgt seinen eigenen Plan.
Da beide sehr hinterhältig sind haben sie dann doch irgendwie gut zusammen gepasst und verdienen sich gegenseitig.

Leider ist die Geschichte sehr vorhersehbar und ähnelt stark den vorherigen Büchern der Reihe. Dennoch konnte mich die Handlung fesseln und der Schreibstil ist angenehm flüssig.

Vielleicht hatte ich einfach zu hohe Erwartungen, weil mich Band 1 extrem positiv überrascht hat oder es liegt daran, dass mir die ganzen Bände zu ähnlich sind. Darüber hinaus würde ich die Geschichte eher jüngeren Leser zwischen 12-15 Jahren empfehlen, obwohl das Buch seltsamerweise ab 14 Jahren ist. 

Mir reichen die drei Bände und ich werde die Reihe nicht weiterlesen, da ich große Bedenken habe, dass Band 4 die gleiche Grundidee wie die anderen Geschichten haben wird.


Für mich ist Band 3 leider der schwächste Teil der Reihe. Mit den Protagonisten wurde ich nicht so ganz warm und auch die Grundidee konnte mich nicht wirklich überzeugen. Dennoch lässt sich das Buch locker und leicht lesen und ist ganz nett für zwischendurch.

★★★/★★★★★

Sonntag, 15. September 2019

Was für immer bleibt von Vanessa Carnevale

*WERBUNG


Titel: Was für immer bleibt
Autorin: Vanessa Carnevale
Seiten: 350
Preis: 10,99€


Seit Gracies Unfall ist alles anders. Doch das Schlimmste ist: Gracie hat keine Ahnung, wie es vorher war. Sie hat jedes Detail ihres bisherigen Lebens vergessen und muss sich entscheiden: Will sie ein Leben leben, das aus den Erinnerungen anderer besteht, oder will sie neu beginnen und selbst herausfinden, wer sie wirklich ist? Also flieht Gracie auf die leer stehende Blumenfarm ihrer Mutter. Sie hofft, dass sie dort einige ihrer Erinnerungen wiederfinden und es vielleicht schaffen kann, wieder Gefühle für den Mann zu entwickeln, der sie so bedingungslos liebt, dass er bereit ist, sie gehen zu lassen.


Die Geschichte beginnt direkt mit Gracies Unfall und als Leser kann man ihre Ängste und Sorgen gut nachvollziehen. Deshalb habe ich auch halbwegs Verständnis dafür, dass sie aus der Stadt geflohen ist und sich alleine an ihr früheres Leben erinnern möchte.

Auf der Blumenfarm begegnet sie Flynn von dem sie zuerst etwas genervt ist, doch mit der Zeit kommen sie sich immer näher. Auch mich konnte Flynn mit seiner selbstbewussten und lockeren Art überzeugen. Jedoch verbirgt er etwas vor ihr, was die Geschichte spannender werden lässt.

Gracie hat immer wieder Angst davor ihren Ehemann Blake zu betrügen, obwohl er ein Fremder für sie ist, seitdem sie ihr Gedächtnis verloren hat. Ihr schlechtes Gewissen kommt immer wieder zum Vorschein und somit fällt es ihr schwer sich auf eine Beziehung mit Flynn einzulassen.

Das Buch beschäftigt sich damit Entscheidungen zu hinterfragen. Egal, ob es darum geht warum man sich für diesen einen Beruf entschieden hat oder ob man überhaupt glücklich mit seinem Leben ist.
Gracie bekommt die Chance auf einen Neuanfang und muss sich immer wieder diesen Fragen stellen.

Die ersten hundert Seiten habe ich in einem Rutsch gelesen, da sie mich sehr gefesselt haben. Leider wird die Geschichte dann zunehmend langatmiger und die Blumenfarm spielt mir einfach eine zu große Rolle. Mein Interesse für Blumen hält sich in Grenzen und als Gracie dann eine besondere Gabe beim Umgang mit den Blumen haben soll, wurde es mir etwas zu seltsam.

Zum Ende hin konnte mich das Buch wieder mehr fesseln und eine extrem überraschende Wendung gibt es auch noch, die mir sehr gut gefallen hat.


Die Grundidee konnte mich absolut überzeugen. Leider ist die Geschichte zwischendurch etwas langatmig und die Umsetzung hat mir nicht immer gefallen. Dennoch bin ich froh mal wieder eine etwas tiefgründigere Geschichte gelesen zu haben, die dazu noch mit einer wirklich gelungenen Wendung punkten kann.

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

3,5/★★★★★

Sonntag, 8. September 2019

Campus Love Kayla & Jason von Katharina Mittmann

*WERBUNG


Titel: Campus Love - Kayla & Jason
Autorin: Katharina Mittmann
Verlag: Knaur
Seiten: 384

  Preis: 9,99€

Kayla lebt ihren großen Traum, nach einer harten Zeit hat sie endlich eines der begehrten Stipendien an der Brown University in Providence erhalten. Doch ihre Freude darüber verpufft, als sie gleich am ersten Tag Jason auf ihrem Bett herumlümmelnd vorfindet, den besten Freund ihrer Mitbewohnerin Rachel. Jason, der selbstbewusst, sorglos und einfach arrogant wirkt. Jason, der genau der Typ Mann ist, mit dem sie nichts mehr zu tun haben will. Jason, den sie auf Anhieb anziehend und attraktiv findet.

Dass er Kayla auf dem Campus ständig über den Weg läuft, macht die Sache auch nicht besser. Als Jason schließlich auch noch in der Buchhandlung auftaucht, in der Kayla jobbt, um sich mit ihr über Bücher zu unterhalten, kommen ihr langsam Zweifel: Ist er vielleicht doch nicht so oberflächlich, wie sie dachte? Doch gerade als Kayla beschließt, Jason endlich zu vertrauen, geschieht etwas, das all ihre Befürchtungen zu bestätigen scheint.


"Campus Love" hat mich aufgrund des Klappentextes sehr neugierig gemacht, da ich Campus Geschichten liebe.
Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Jason und Kayla erzählt. Bei jedem Wechsel gibt es auch immer einen kleinen Zeitsprung, so dass es sich direkt um eine neue Szene handelt. Dies hat manchmal meinen Lesefluss etwas gestört, da manche Stellen mir etwas zu abrupt endeten.
Jason erfüllt erstmal jedes Klischee von Typen, die keine Beziehung haben wollen. Dennoch ist er mir mit seiner lockeren und frechen Art sehr sympathisch.
Kayla hingegen hat es geschafft mich in den Wahnsinn zu treiben. Ich weiß nicht, wann mir das letzte Mal eine so unsympathische Protagonistin begegnet ist.
Ihre ganzen Stipendien sind ihr wohl etwas zu Kopf gestiegen. Auf der einen Seite ist sie ziemlich arrogant und herablassend und auf der anderen Seite bezeichnet sie sich immer wieder als uncool. Früher war sie eine Außenseiterin und ist jetzt ganz glücklich mit den "coolen" Menschen auf dem Campus abhängen zu dürfen.
Aufgrund eines schlechten Erlebnisses mit einem Typen, möchte sie mit Draufgängern wie Jason nichts zu tun haben. Deshalb zickt sie Jason ohne jeglichen Grund ständig an und steckt ihn in eine Schublade ohne ihn besonders gut zu kennen. Ihre Art Menschen mit Vorurteilen zu begegnen hat mich irgendwann nur noch aufgeregt.

Der Rest der Clique hat mir aber sehr gut gefallen, da sie alle erfrischend sympathisch sind.
Ehrlich gesagt konnte ich überhaupt nicht nachvollziehen, was Jason in Kayla gesehen hat und warum er sich von ihr angezogen fühlt. Wie in gefühlt jedem New Adult Buch versteckt sich der Protagonist  hinter eine Maske und die Protagonistin ist die Glückliche, die den wahren Jason hinter seiner Fassade erblickt. Generell hatte ich häufig das Gefühl so eine Geschichte schon hundert Mal gelesen zu haben.
Ob man es glaubt oder nicht, es gibt immer noch Menschen die Harry Potter nicht gelesen haben. Deshalb finde ich es immer sehr unangebracht in Büchern zu anderen Geschichten zu spoilern.

Ab und zu habe ich mich beim Lesen gefragt, ob die Autorin vergessen hat, dass es sich um eine Liebesgeschichte handelt. Die meiste Zeit ging es um Freundschaften, die Familie, das College... Bezüglich Jason und Kayla hat sich nur sehr langsam etwas entwickelt. Dadurch fand ich das Buch unglaublich langatmig und musste mich zwingen weiterzulesen.
Gut gefallen hat mir aber der Schreibstil der Autorin. Das Buch lässt sich locker und leicht lesen.


Mich konnte die Geschichte leider nicht begeistern. Den größten Teil hat die Protagonistin dazu beigetragen, die ich überhaupt nicht leiden konnte.
Nachdem ich die Danksagung las, habe ich einen großen Respekt vor der Autorin, dass sie dieses Buch trotz einer sehr schweren Zeit zu Ende geschrieben hat.

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

★★/★★★★★





Montag, 2. September 2019

New Promises von Lilly Lucas

*WERBUNG


Titel: New Promises
Autorin: Lilly Lucas
Verlag: Knaur
Seiten: 288
Preis: 12,99€



Izzy, die als Snowboard-Lehrerin in der Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains arbeitet, hat sich damit abgefunden, dass sie für Will nie mehr sein wird als seine beste Freundin. Denn Will, beliebter Sheriff und Draufgänger, wird einfach niemals kapieren, was mit ihr los ist. Daran ändert auch dieser eine romantische Kuss an Silvester nichts. Eines Tages taucht Netflix-Star Cole Jacobs in Green Valley auf und bittet Izzy, ihm für eine Filmrolle das Ski-Fahren beizubringen. Je mehr Zeit Izzy mit ihm verbringt, desto mehr fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Und je näher sich Izzy und Cole kommen, desto mehr wird Will bewusst, dass die Gefühle für seine beste Freundin tiefer gehen, als er sich bisher eingestehen wollte. Doch was soll er nun tun? Mit „Liebe und so einem Kram“ kennt er sich doch gar nicht so gut aus. Und was will Izzys Herz?


Mal wieder hat die Autorin Lilly Lucas es geschafft mich mit ihrem unglaublich tollen Schreibstil von der ersten bis zur letzten Seite zu begeistern. Es war sehr schön wieder in das Leben von Green Valley einzutauchen.

Da ich Will und Izzy schon in Band 1 super fand, habe ich mich riesig auf ihre Geschichte gefreut und wurde trotz meinen hohen Erwartungen nicht enttäuscht.
Die Handlung ist wie im ersten Teil extrem fesselnd, so dass man regelrecht durch die Seiten fliegt. 
Es hat mir gut gefallen aus Izzys Perspektive zu lesen und sie dadurch besser kennenzulernen. Mit ihrer frechen, aber auch liebevollen Art muss man sie einfach ins Herz schließen. Will kommt meiner Meinung zwar nicht an Ryan heran, aber trotzdem bin ich ein großer Fan von Wizzy.

Bei diesem tollen Wohlfühlbuch muss man immer wieder lachen und bekommt automatisch gute Laune. Dies liegt vor allem an den witzigen Dialogen der Protagonisten.


Ebenfalls habe ich mich sehr darüber gefreut, dass man durch "New Promises" auch noch ein bisschen von der Liebesgeschichte von Lena und Ryan mitbekommt. 


Lilly Lucas hat es erneut geschafft eine bezaubernde Geschichte ohne viel Drama und Kitsch zu schreiben. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe mir gewünscht, dass es nie enden würde. 

Leider endet das Buch doch recht schnell und auch etwas abrupt. Über ein paar Seiten mehr hätte ich mich sehr gefreut. 



Ich liebe das Buch und kann euch die Reihe nur wärmstens empfehlen. Cover, Schreibstil, Setting, Protagonisten..., bei dieser Geschichte passt alles perfekt. Deshalb freue ich mich umso mehr auf "New Dreams" und hoffe, dass es noch ganz viele Bücher aus Green Valley geben wird.

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

★★★★★/★★★★★

Samstag, 31. August 2019

Staub & Flammen - Das zweite Buch der Götter

*WERBUNG


Titel: Staub & Flammen - Das zweite Buch der Götter
Autorin: Kira Licht
Verlag: one
Seiten: 624
Preis: 17,00€



Livias Welt steht Kopf: Seit sie in den Katakomben von Paris den geheimnisvollen Maél getroffen hat, ist in ihrem Leben nichts mehr wie zuvor. Er offenbart ihr nicht nur, dass die griechischen Gottheiten mitten unter den Menschen leben, sondern hat ihr ganz nebenbei auch noch ordentlich den Kopf verdreht. Als Maél eines Vebrechens angeklagt und im Olymp eingekerkert wird, zögert Livia nicht lange. Sie wird Maéls Unschuld beweisen. Ausgerechnet Maéls Halbbruder Enko scheint der Einzige zu sein, der ihr helfen kann. Zusammen machen sie eine unglaubliche Entdeckung: Nicht nur Maél ist in Gefahr, sondern die gesamte Menschheit …


Der erste Band "Gold & Schatten" hat mir sehr gut gefallen, deshalb war ich sehr gespannt auf die Fortsetzung.
Leider konnte sie mich nicht so sehr begeistern, wie erhofft.

Ich habe für meine Verhältnisse sehr lange für das Lesen dieser Geschichte gebraucht. Unter anderem lag dies an den recht vielen Seiten, aber leider auch daran, dass es mich einfach nicht fesseln konnte. Vor allem die ersten 200 Seiten empfand ich als sehr schleppend und legte aus diesem Grund das Buch häufig beiseite.
Die extrem langen Kapitel machten es mir da nicht gerade leichter.

Die Protagonistin Livia leidet sehr wegen ihres Freundes Maél. Sie versucht alles Mögliche, um seine Unschuld zu beweisen. Ihre Freunde, die mir immer mehr ans Herz gewachsen sind, helfen wo sie nur können. 
Auch Enko versucht zu helfen und dadurch verbringen sie viel Zeit miteinander. Enko ist mir sehr sympathisch aber ohne Maél ist es einfach nicht dasselbe gewesen.

Zusammen finden die beiden immer mehr heraus und machen interessante Entdeckungen.
Als Maél endlich wieder auftaucht wird die Geschichte meiner Meinung nach immer besser. Dennoch hat es weiterhin sehr lange gedauert bis es spannend wurde.

Im ersten Band steht die Liebesgeschichte sehr stark im Fokus, dies ist bei dieser Buch nicht der Fall. Das Retten der Menschheit und die Aspekte der griechischen Mythologie nehmen eine noch größere Rolle ein.

Zum Ende hin ist dann doch noch recht viel passiert, aber ich hätte mir gewünscht, dass es anfangs nicht so langatmig ist.


Meiner Meinung nach kann die Fortsetzung leider nicht mit Band 1 mithalten. Die Grundidee finde ich super und auch die Protagonisten mag ich sehr gerne, aber da das Buch mich nicht wirklich fesseln konnte, kann ich nur 3 Sterne vergeben.

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

★★★/★★★★★





Montag, 26. August 2019

Ophelia Scale - Der Himmel wird beben von Lena Kiefer

*WERBUNG


Titel: Ophelia Scale - Der Himmel wird beben
Autorin: Lena Kiefer
Verlag: cbj
Seiten: 496
Preis: 18,00€



Die 18-jährige Ophelia ist zum Tode verurteilt. Im Auftrag des Widerstandes hat sie einen Anschlag auf den König verübt. Ihre Liebe zu dessen Bruder Lucien hat sie ebenso geopfert. Doch dann bietet ihr Phoenix, der Chef des Geheimdienstes, einen Handel an: Wenn sie bereit ist, sich bei ihren Freunden von ReVerse als Spionin der Regierung zu betätigen, kann sie ihr Leben und das ihres besten Freundes retten. Nun muss Ophelia sich entscheiden - zwischen ihren Gefühlen und dem Glauben, was sie für richtig hält.


Ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich mich auf den 2. Band von "Ophelia Scale" gefreut habe. Nachdem Band 1 ein Jahreshighlight von mir geworden ist, konnte ich es kaum abwarten die Fortsetzung in den Händen zu halten.

Leider konnte ich mich nur noch dunkel an die Geschehnisse im ersten Teil erinnern. Besonders war ich mit den verschiedenen Personen überfordert, bei denen ich nicht mehr genau wusste, welche Rolle sie in Band 1 gespielt haben. Dies erschwerte mir ein bisschen den Einstieg. Nach und nach kamen dann aber die Erinnerungen zurück.
Trotz meiner fehlenden Hintergrundinformationen war ich ziemlich schnell von der Geschichte gefesselt. Es ist echt schwer das Buch auch nur eine Sekunde aus der Hand zu legen.
Wie schon in Band 1 gibt es auch in diesem Teil viele überraschende Wendungen, mit denen man gar nicht rechnet. Besonders im Hinblick auf die Liebesgeschichte gibt es interessante Geschehnisse. An dieser Stelle möchte ich aber auch nicht zu viel verraten.

Ich bin immer noch ein riesen Fan von Lucien und sogar Ophelia ist mir ans Herz gewachsen. Anders als in Band 1 fand ich sie sehr sympathisch. Auch dieses Mal hat sie es nicht leicht und muss viele schwierige Entscheidungen treffen, bei denen man nicht gerne in ihrer Haut stecken möchte.
Aufgrund des tollen Schreibstils konnte ich mich sehr gut in Ophelia hineinversetzen und habe bis zur letzten Seite mitgefiebert.
Mir hat wieder sehr gut gefallen, wie unvorhersehbar die Handlung ist. Dadurch ist das Buch durchgehend spannend.

Natürlich endet die Geschichte wieder mit einem fiesen Cliffhanger, so dass einem das Warten auf Band 3 noch schwerer gemacht wird.


Ich kann euch diese Reihe nur ans Herz legen. Für mich ist auch der 2. Band von "Ophelia Scale" ein Jahreshighlight und ich fieber jetzt schon dem 3.Teil entgegen.

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.


★★★★★/★★★★★



Dienstag, 20. August 2019

Die Welt durch deine Augen von Sarah Heine




*WERBUNG



Titel: Die Welt durch deine Augen
Autorin: Sarah Heine
Verlag: MIRA
Seiten: 304
Preis: 10,00€


Enyas größter Traum ist es, Schriftstellerin zu werden, doch die Realität sieht ganz anders aus. Sie kassiert nur Absagen von Verlagen, hält sich als Kellnerin mühsam über Wasser und fühlt sich von ihrem Freund Carlo unverstanden. Bis plötzlich Janosch vor ihr steht. Ein Blick in seine unergründlich blauen Augen, und für Enya eröffnet sich eine vollkommen neue Welt. An seiner Seite erscheint ihr das Leben leicht und alle Hürden mühelos überwindbar. Was Enya nicht weiß: Janosch verbirgt ein Geheimnis - vor ihr und der ganzen Welt …


Wow...dieses Buch ist einfach unglaublich. Ich hatte hohe Erwartungen an die Geschichte und ich bin sehr froh darüber, dass sie erfüllt wurden.
Falls ihr auch keine Lust habt immer wieder die gleichen 0815 Liebesgeschichten zu lesen, ist dieses Buch genau das Richtige für euch

"Die Welt durch deine Augen" geht einem unter die Haut und hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Auf der einen Seite ist die Geschichte traurig, aber auf der anderen Seite ist sie unglaublich schön.

Die Protagonistin Enya möchte ihr erstes Buch veröffentlichen, doch sie hat überhaupt kein Glück damit einen Verlag zu finden. Als sie Janosch kennenlernt, weiß endlich jemand ihre Arbeit zu schätzen und sie wird von ihm verstanden. Die beiden kommen sich immer näher, da Enya ihm aus ihrem Manuskript vorliest. Ihre Geschichte ist sehr poetisch und gefühlvoll. Ich finde es sehr schön, dass man als Leser immer wieder Texte aus dem Buch der Protagonistin liest.

Die beiden haben mir richtig gut zusammen gefallen und vor allem Janosch muss man einfach gern haben. Aufgrund seines Geheimnisses gibt es eine überraschende Wendung, die das Buch nur noch tiefgründiger macht.

Der Titel passt perfekt zur Handlung und ist meiner Meinung nach wunderschön.
Ich habe noch nie ein Buch gelesen, welches so poetisch und gefühlvoll geschrieben ist. Die Autorin Sarah Heine hat einen tollen und einzigartigen Schreibstil.
Darüber hinaus vermittelt einem das Buch, dass man für seine Träume kämpfen muss und nie aufgeben soll. Es ist nie zu spät.


Ich bin absolut begeistert. Die Geschichte ist wunderschön, tiefgründig und regt einen immer wieder durch einzelne Sätze zum Nachdenken an.
Für mich ist "Die Welt durch deine Augen" ein Highlight.

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

★★★★★/★★★★★

Montag, 19. August 2019

Perfect Mistake von Kylie Scott

*WERBUNG


Titel: Perfect Mistake
Autorin: Kylie Scott
Verlag: LYX
Seiten: 303
Preis: 12,90€



Als Adele für die Hochzeit ihres Vaters in ihre Heimatstadt zurückkehrt, weiß sie, dass es kein einfacher Besuch werden wird. Sieben Jahre ist es her, dass sie fortging. Sieben Jahre, seit sie den größten Fehler ihres Lebens begangen hat. Nun muss sie dem Mann gegenübertreten, der ihr damals die Welt bedeutet hat. Augenblicklich kommen die Gefühle wieder hoch, noch intensiver und heftiger als zuvor. Doch eine Liebe zwischen ihnen ist unmöglich ... oder? 



Dies ist mein erstes Buch von Kylie Scott gewesen und vielleicht auch das letzte. Ehrlich gesagt weiß ich nicht so ganz, was ich von der Geschichte halten soll.

Ich war ziemlich überrascht davon, dass es bei den Protagonisten einen Altersunterschied von 15 Jahren gibt. Ich habe nichts dagegen, wenn Menschen mit einem so unterschiedlichen Alter eine Beziehung haben, denn jeder soll mit der Person zusammen sein, die er liebt. Doch ob ich ein Buch darüber lesen möchte ist die andere Sache. Eigentlich bevorzuge ich Geschichten, bei denen die Protagonisten ungefähr in meinem Alter sind. Der Protagonist Pete ist mir mit seinen 40 Jahren da etwas zu alt.

Am Anfang wird man als Leser direkt in die Handlung hineingeworfen, deshalb brauchte ich erstmal ein paar Seiten, um mit der Geschichte warm zu werden. Immer wieder gibt es Rückblicke aus der Vergangenheit, doch größtenteils spielt sich das Buch im Jetzt ab.

Die Protagonistin Adele finde ich recht witzig mit ihren sarkastischen Bemerkungen. Pete ist eher so der grummelige Typ mit vielen Stimmungsschwankungen. Leider bin ich nicht ganz mit ihm warm geworden.
Dafür fand ich Adeles Stiefmutter umso sympathischer. Sie ist eine Person, die man einfach gerne haben muss.

Der Schreibstil von Kylie Scott ist sehr flüssig und die Geschichte lässt sich angenehm lesen. Richtig fesseln konnte mich die Handlung aber leider nicht.

Das Ende passt super zu Petes Stimmungschwankungen, dennoch bin ich kein Fan von übertriebenen Happy Ends.


Das Buch ist nicht so ganz mein Fall. Trotzdem finde ich es gut, dass die Autorin vermitteln möchte, dass Liebe keine Grenzen kennt und auch ein Altersunterschied nicht weiter schlimm ist. 
Dadurch, dass das Buch recht dünn ist, bleibt die Liebesgeschichte eher oberflächlich.
"Perfect Mistake" ist eine nettes Buch für zwischendurch, aber mehr leider nicht.

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.


★★★/★★★★★